Dennerle dosatorDer Dosator ist ein kleines Tool aus dem Hause Dennerle, welcher gleichmäßig bis zu vier Wochen lang Dünger für die Aquarienpflanzen abgibt und das ganz ohne Strom. Er ist geeignet für Aquarien von 50 bis 300 Liter und kann ganz einfach auf die vorhandene Aquariengröße eingerichtet werden, so daß dem Bedarf entsprechend genügend Dünger zugeführt wird.

Der Dennerle Dosator verspricht eine permanente und gleichmäßige Nährstoffzufuhr für ein ausgeglichenes Pflanzenwachstum. Durch fehlende Nährstoffspitzen, welche durch Stoßdüngung unweigerlich entstehen, soll er vorbeugend gegen Algen wirken, ist sicher in der Anwendung da keine beweglichen Teile verwendet werden und benötigt wie oben schon angegeben keinen Strom.

weiterlesen

JBL Combiset Test » TröpfchentestsWasser ist nicht gleich Wasser und unterscheidet sich in vielen Parametern je nach Herkunft, weshalb Fische, Garnelen, Krebse, Schnecken und Co. sowie auch die Pflanzen alle so ihre Ansprüche haben. Die einen bevorzugen weiches und saures Wasser, andere dagegen halten sich bei höheren Werten besser. Nicht zu verachten sind zudem die Schadstoffansammlungen, welche dem Besatz bei entsprechendem Werten schaden können und für Algen und Pflanzen sind noch andere Wasserwerte wie unter anderem Eisen wichtig.

Wasser ist das Lebenselixier unserer Schützlinge und daher legen wir sehr viel Wert darauf, daß alles möglichst gut aufeinander abgestimmt ist, damit einem gesundem und langem Leben nichts im Wege steht.

weiterlesen

MulmDie in Gewässern und in Aquarien vorwiegend am Bodengrund befindlichen lockeren Ansammlungen verschiedener organischer Materialien nennt man Mulm. Dieser besteht unter anderem aus verwerteten Ausscheidungen, liegengebliebenen Futterresten und abgestorbenen Pflanzenteilen sowie aus Huminstoffen, Mineralien und Bakterien.

Optisch gesehen ist Mulm das pure Grauen mancher Aquarianer, doch gehört Mulm einfach dazu und er bringt eine Menge Vorteile mit sich. Der Biologe Dr. Jörg Vierke sagte vor einigen Jahren in seiner Kurzdoku Apistogramma-Bach · Buntbarsche und Salmler in Französisch-Guayana folgendes über Mulm:

Mulm sieht zwar nicht schön aus, aber er ist natürlich und keinesfalls ein Anzeichen für verdrecktes Wasser. Er besteht in erster Linie aus unzählbar vielen Bakterien, die für die Aufarbeitung des Wassers unverzichtbar sind.

weiterlesen

BakterienblüteBei vermutlich den meisten Aquarianern kommt irgendwann der Punkt, wo man vor dem Aquarium steht und das Wasser ist unansehnlich trüb. Manchmal kann es sogar so schlimm sein, daß man keine fünf Zentimeter weit hinein sehen kann.

Wer damit noch nie was zu tun gehabt hat, kommt dann schnell ins routieren und fragt sich, was da los ist, woher das kommt und wie man das wieder los wird. Doch bevor man nun zu irgendwelchen Mitteln greift, wäre es ratsam nach der Ursache zu suchen, sonst kommt das womöglich immer wieder. Allerdings muß eine Trübung oder auch Wasserfärbung nichts schlechtes sein – manchmal ist das sogar erwünscht, wie zum Beispiel bei Schwarzwasseraquarien oder es ist einfach nur eine vorübergehende Sache, welche durch bestimmte Wasserzusätze hervorgerufen wird.

weiterlesen

Juwel Vio 40 LEDEin neues Aquarium ist eingerichtet, die Pflanzen wiegen sich leicht in der Strömung des Filters und alles sieht einfach nur wunderbar aus. Was gäbe es jetzt noch schöneres, als ein paar hübsche Bewohner darin zu beherbergen?

Besonders wenn es das erste Aquarium ist und man vor Freude regelrecht hibbelig ist, ist das Wort „Geduld“ schon fast aus dem Wortschatz gestrichen. Verstehen wir, denn uns und vielen anderen ging und geht es ja auch nicht anders. Doch bis ein Aquarium ein guter Lebensraum für unsere Schützlinge wird, müssen sich verschiedene Dinge erstmal einpendeln und das bringt uns zum Thema Einlaufphase.

Was die Einlaufphase eines Aquariums betrifft, so gibt es sehr viele unterschiedliche Meinungen und Erfahrungen. Pauschal zu sagen, mach das so oder so oder nur so funktioniert es, ist leider nicht möglich, denn es kommt auf die einzelnen Umstände an. Wie wir dieses Thema sehen und wie unsere Beobachtungen und Erfahrungen dazu sind, möchten wir nachfolgend schildern.

weiterlesen