Mythen, Märchen und Legenden gibt es auch in der Aquaristik und das zu Genüge und entstehen unter anderem dadurch, daß so manch Angelesenes nur stückchenweise weitergegeben wurde wodurch das Gesamtbild dabei verloren ging. Bei sehr vielen Themen müssen mehrere Faktoren zusammentreffen, damit xy dabei rauskommt, die jedoch nicht immer erkannt oder ebenfalls nicht weitergegeben wurden.

Dann gibt es natürlich auch sehr viele Missverständnisse sowie Fehlinterpretationen mit teils damit verbundenen regelrechten Schauermärchen und vieles weiß man inzwischen, vorallem durch Beobachtung und Forschung der Natur und deren Abläufe, einfach besser.

Wird unreflektiert und / oder ohne selbst längere Erfahrungen in jenem Bereich zu haben, etwas abgeschrieben bzw. weitergeplaudert, so verbreiten sich eben solche Sachen in der Regel sehr schnell und sind kaum mehr aufzuhalten. Die meisten – uns selbstverständlich eingeschlossen – sind sicherlich schon mal dem ein oder anderem Mythos aufgesessen, weshalb wir diesen Beitrag gerne dazu nutzen möchten, um wenigstens im Groben davon zu berichten und werden nach und nach immer wieder mal welche ergänzen.

weiterlesen

Ein Aquascape ist eine ganz besondere Form der Einrichtung eines Aquariums. Hier werden unter Wasser möglichst getreue Überwasserlandschaften wie unter anderem belaubte Bäume auf einer Wiese oder ein Gebirge, aber auch schöne Fantasielayouts wie man sie zum Beispiel aus dem Film „Avatar“ kennt, nachgebildet.

Solche Aquarien haben ihren ganz eigenen Reiz und bieten einen zu den üblichen Einrichtungen völlig anderen Anblick, vorallem wenn die Elemente aus Steine und / oder Wurzeln sowie Pflanzen gekonnt gesetzt werden, aber solche Aquarien sind in Sachen Handhabung und Pflege auch ein wenig anders. Das Buch „Aquascapes. Gestalten, einrichten, pflegen“ beschreibt genau diese Punkte – von der Planung bis eben hin zur Pflege.

Mit 128 Seiten, 126 Farbfotos und 12 Zeichnungen gibt es zu diesem Thema wirklich viel zu lesen und zu sehen. Vor ein paar Tagen hatten wir das Buch zum zweiten Mal durchgelesen und dachten uns, daß wir es nachfolgend auch mal vorstellen könnten…

weiterlesen

Das Buch „Das Aquarium von A-Z“ von Schäfer, Kasselmann und Raschke des Ulmer Verlages beschreibt 250 verschiedene, teils sehr häufig in Aquarien anzutreffende, aber auch seltenere Fischarten. In Kurzform wird auf das Vorkommen, die Geschlechtsunterschiede, Pflege und Vermehrung sowie auf besondere Infos eingegangen.

Dazu gesellen sich 200 Aquarienpflanzen in bebilderten Porträts mit wichtigen Hinweisen zu Kultur und Vemehrung. Mit angegeben sind auch wieder das natürliche Vorkommen sowie auffällige Merkmale der jeweiligen Arten.

Abgerundet wird das Buch mit dem Kapitel rund um die Technik, Einrichtung und Pflege eines Aquariums.

Mit 440 Seiten und 560 Farbfotos gibt es somit eine Menge zu lesen und zu sehen. Wir selbst haben das Buch inzwischen mehrfach durchgelesen, schlagen zwischendurch immer wieder mal ein paar Daten nach und da wir es aktuell wieder in den Händen haben, dachten wir uns, daß wir es hier auch einfach mal vorstellen könnten…

weiterlesen

Immer wieder lesen wir wegen irgendeiner „Plage“ Fische, Krebse und dergleichen einzusetzen. Sehr beliebt dabei sind gegen Würmer aller Art diverse Lebendgebärende wie Guppys oder auch Labyrinthfische. Gegen Schnecken würden Krebse, Kugelfische und Schmerlen helfen und bei Algen, allgemein belegten Aquarienscheiben oder bei Baktrienrasen wären verschiedene Harnischwelse und Napfschnecken gut.

Solche „Empfehlungen“ können jedoch gewaltig nach hinten losgehen und darauf möchten wir in dem nachfolgenden Bericht ein wenig eingehen…

weiterlesen

Der 13.07.2016 ist wieder mal ein sehr einschneidender Tag – auch für die Aquaristik, denn die EU hat die Durchführungsverordnung der Kommission zur Annahme einer Liste invasiver gebietsfremder Arten von unionsweiter Bedeutung veröffentlicht.

Schon seit mehreren Monaten wurde über eine solche Liste ausgiebig diskutiert und tritt nun 20 Tage nach der Veröffentlichung in Kraft. Worum es hierbei genau geht, möchten wir nachfolgend zusammentragen…

weiterlesen