HOBBY Algomatic Aquarienreiniger

Hobby AlgomaticEnde September 2015 wurden auf der Zooevent in Kassel einige Produktneuheiten vorgestellt und so auch der HOBBY Algomatic aus dem Hause Dohse Aquaristik. Hierbei handelt es sich um einen batteriebetriebenem Aquarienreiniger mit dem sich laut Beschreibung selbst hartnäckige Algenbeläge auf Scheiben und Dekoelementen spielend leicht entfernen lassen.

Da auch wir neben dem normalen Belag immer mal mit gut festsitzenden Algen in den Aquarien zu tun haben und der Algomatic völlig anders als herkömmliche Scheibenreiniger ist, wurden wir neugierig und dachten uns, den könnten wir doch mal ausprobieren. Nachfolgend stellen wir den Algomatic im Detail vor und berichten auch nach und nach von unseren Erfahrungen damit.

Hobby Algomatic


Beschreibung des Algomatic Aquarienreinigers

Der Algomatic ist ein leistungsstarker batteriebetriebener Aquarienreiniger.
Durch die moderne Oszillationstechnik gelingt es spielend leicht auch hartnäckigen Algenbefall von den Aquarienscheiben zu entfernen. Durch drei verschiedene Aufsätze und einem Kunststoffschaber ist der Algomatic nahezu jeder Aufgabe gewachsen und für Glas, sowie auch Kunststoffaquarien geeignet. Komplett tauchbar ist er auch in größeren Aquarien hervorragend einsetzbar. Betrieben durch 4 Mignon AA Batterien hat der Algomatic genügend Kraft und Ausdauer und lässt Ihr Aquarium wieder strahlen!

Bürste: Ideal zur Reinigung von Einrichtungsgegenständen
Soft Schwamm: Geeignet für leichten Algenbefall an den Aquarienscheiben und Kunststoffaquarien
Kratzschwamm: Beseitigt hartnäckigen Algenbefall an Glasscheiben
Kunststoffschaber: Gegen starken Algenbefall an Glas- oder Kunststoffscheiben

  • ideal zum Reinigen von Glas und Kunststoffaquarien
  • zerkratzt nicht die Scheiben (bei sachgemäßen Gebrauch)
  • moderne Oszillationstechnik beseitigt auch hartnäckigen Algenwuchs
  • komplett wasserdicht und tauchbar, dadurch auch für größere Aquarien geeignet
  • zum Betrieb werden 4 x Mignon AA Batterien benötigt (nicht enthalten)

Quelle: Dohse Aquaristik · Algomatic


So weit, so gut…

Ein wenig angetestet haben wir ihn bereits und das ging schon mal recht gut, werden ihn aber natürlich noch weiter ausgiebig auf den verschiedensten Belägen ausprobieren.

Update

Inzwischen haben wir den Hobby Algomatic schon etliche Male benutzt und sind sehr zufrieden damit. Mit den hartnäckigen Punktalgen an den Scheiben tut er sich etwas schwer, vorallem wenn diese auch noch sehr dicht sind, lassen sich aber dennoch gut entfernen. Vermutlich ist man da aber mit einem Klingenschaber ein weniger schneller fertig.

Der normale Biofilm sowie Kieselalgen gehen mit dem gelben Schwamm einwandfrei weg und für „haarige“ Grünalgenbeläge ist der grüne Aufsatz bestens geeignet. Tierisch begeistert sind wir jedoch von der schwarzen Bürste, denn mit ihr konnten wir hartnäckige Bart- und Pinselalgen sowie andere Ablagerungen auf Steinen mühelos entfernen. Selbst bei den rauhen Lavasteinen gab es bei uns keine Probleme und auch Filterkästen wie zum Beispiel die fest eingeklebten Juwel Bioflow Filter lassen sich außen wie auch innen insgesamt bestens reinigen.


Nach der Benutzung haben wir die Aufsätze immer gründlich unter fließendem Wasser ausgewaschen und obwohl wir sie teils guten Härtetests unterzogen haben, sehen sie noch echt top aus – scheinen also auch gut was auszuhalten.

Das Wechseln der Aufsätze ist sehr einfach und geht ratzfatz, da sie nur aufgeklipst werden. Die Handhabung des Algomatics ansich bedarf jedoch ein wenig Übung, denn gegenüber anderen Tools ist es mit dem Algomatic einfach ungewohnt anders.