HOBBY Bonalit

HOBBY Bonalit BodengrundBodengrundsorten für Süßwasseraquarien gibt es im Fachhandel eine Menge – in verschiedenen Farben und Körnungen und auch welche, die noch extra Vorteile bieten können. Dazu zählt auch der HOBBY Bonalit Bodengrund aus dem Hause Dohse Aquaristik.

Was der HOBBY Bonalit Bodengrund ist, welche positiven Eigenschaften er mit sich bringt, wie man ihn einsetzen kann und wie wir ihn verwenden, darüber möchten wir nachfolgend berichten.


  • Was ist der HOBBY Bonalit?

Beim HOBBY Bonalit handelt es sich laut Hersteller um einen kalkfreien Bodengrund keramischen Ursprungs mit für Pflanzen wertvollen Mineralien und Spurenelemente. Er ist absolut wasserneutral – hebt oder senkt somit weder die Wasserhärte noch den pH Wert, selbst beim Einsatz einer CO2 Anlage.

Erhältlich ist er in einer rötlichen (HOBBY Bonalit rot) sowie in einer dunklen (HOBBY Bonalit schwarz) Farbe und das ganz ohne irgendwelchen Kunststoffummantelungen oder dergleichen.


  • Welche Vorteile bietet dieser Bodengrund?

HOBBY Bonalit ist von lockerer, poröser Struktur bei mittlerer Körnung. So wird im Bodengrund eine gute Sauerstoffzirkulation gewährleistet und wichtige nitrifizierende aerobe Nutzbakterien, also diejenigen welche Ammoniak zu Nitrit und dieses zu Nitrat verarbeiten, können sich bestens ansiedeln. Zudem finden Pflanzenwurzeln gut Halt und können sich auch leicht ausbreiten, was besonders dicht wachsenden Bodendeckern sowie Starkwurzlern wie Cryptocoryne, Echinodoren und ähnlichen Arten sehr entgegenkommt.

HOBBY Bonalit Bodengrund HOBBY Bonalit Bodengrund


  • Vorbereitung und Einsatzmöglichkeiten

Vor Gebrauch ist es ratsam, den Bodengrund gründlich zu spülen, um unter anderem Feinstaub durch Eigenabrieb zu entfernen. Dazu geben wir einen Teil des Bonalits in einen Aquarieneimer und füllen mit Hilfe des Duschkopfs kaltes Wasser auf. Mit der Hand ackern wir den Boden immer wieder vorsichtig um und lassen das Wasser dabei langsam weiterlaufen, damit die feinen Teilchen ausgespült werden, aber die Steinchen im Eimer bleiben. Sobald das Wasser klar wird, gießen wir es ab und schon ist der Boden für das Aquarium einsatzbereit.

Der HOBBY Bonalit kann sehr vielfältig eingesetzt werden. So kann man ihn als alleinigen Bodengrund verwenden sowie auch in Verbindung mit allen möglichen anderen Bodengrundsorten im Schichtaufbau oder auch gemischt. Weiterhin ist er gut für Bodenfilter und Bodenfluter geeignet.

Wir nutzen ihn jedoch meist unter dem eigentlichen Kies oder Soil als Unterbau bei ansteigendem Bodengrund oder auch unter schweren Steinen und natürlich im Hauptbereich wo später die Pflanzen eingesetzt werden sollen.

In diesem Beispiel der HOBBY Bonalit schwarz mit H.E.L.P. Advanced Soil Plant und Seiryu Steinen:

HOBBY Bonalit Bodengrund HOBBY Bonalit Bodengrund

HOBBY Bonalit Bodengrund HOBBY Bonalit Bodengrund

HOBBY Bonalit Bodengrund Juwel Vio 40 Aquarium

Wie wir das Becken später ausräumten und die Hemianthus micranthemoides im Hintergrund, welche bis dahin noch deutlich dichter gesetzt war, rausnehmen wollten, hob es den gesamten Bodengrund samt Bonalit an, so hatten sich die Wurzeln ausgebreitet und verankert. Das gleiche war in anderen Becken bei vielen Pflanzenarten vorher schon so der Fall und spricht für uns daher auf jedenfall dafür, daß die Pflanzen von so einem porösen Bodengrund deutlich profitieren.

Der Nachteil dabei ist allerdings, daß ein späteres Umsetzen von gut wurzelnden Pflanzen etwas erschwert wird. Wenn dann empfehlen wir unbedingt sehr vorsichtig an den Pflanzen zu ziehen, damit der Boden (hoffentlich) nach unten abrieseln kann. So staubt es zwar auch etwas Mulm auf, was man mit einem darauf folgendem Wasserwechsel aber auch wieder beheben kann.

Gammelherde, Faulstellen oder andere negative Auswirkungen hatten wir mit dem HOBBY Bonalit in all den Jahren noch nie, wobei es sicherlich auch auf die jeweiligen Gegebenheiten und allgemeinen Fütterungsgewohnheiten und Pflegemaßnahmen ankommt. Nicht verwenden würden ihn als alleinigen Bodengrund bei gut gründelnden und grabenden Aquarienbewohnern, da er doch sehr leicht ist und etwas scharfkantiger ist.

Im übrigen macht sich der dunkle Bonalit zusammen mit schwarz-braunen Lavasteinen oder Grottenkeramik auch super in Biotopaquarien, wie zum Beispiel für Blaue Neons (Paracheirodon simulans) » siehe dazu Wild Aquarium 3 oder die rötliche Variante mit roter Schaumlava für ein interessantes West-Afrika-Projekt*.

Danke


weitere interessante, zu diesem Thema passende Berichte

JBL Manado Bodengrund

JBL Sansibar Bodengrund

Nitrifikation

NO2 ·Nitrit

weiterführende Links

Dohse Aquaristik | HOBBY Bonalit