Käfigwanne reinigen

Käfigwanne reinigenEine Käfigwanne zu reinigen kann einen in den Wahnsinn treiben. Keine Einstreu der Welt kann vermeiden, daß die Wanne mit der Zeit verdreckt und dabei sind Wasserflecken, Kotreste und so weiter nur das geringste Problem, sondern eher der wirklich hartnäckige Urinstein.

Bei manch pelzigen Freunden mag eine Ecktoilette, welche extra für solche Käfige im Handel erhältlich ist, durchaus recht praktisch sein. Sie lässt sich schneller reinigen und ist, wenn es notwendig ist, relativ günstig zu ersetzen. Doch leider nehmen nicht alle eine solche Toilette an bzw. machen ihr „Geschäft“ grundsätzlich da, wo sie gerade stehen oder sitzen oder machen sich den Spaß und leeren die immer wieder aus.

Was wir schon alles ausprobiert haben, können wir schon garnicht mehr aufzählen. Von heißem Wasser über Shampoo, diverse Putzmittel bis hin zu speziellen Käfigreinigern und nichts hat wirklich gut geholfen. Heute haben wir einen Tipp bekommen, der wirklich gut geholfen hat und den möchten wir nachfolgend vorstellen.

Diesen Anblick kennen wohl alle, die Käfigbewohner wie Zwergkaninchen, Meerschweinchen, Ratten und Co. in ihrer Familie aufgenommen haben…

Käfigwanne reinigen

Urinstein! Eingetrocknet und mehr als hartnäckig.
Dieser sollte natürlich wie bei unserer Toilette auch, regelmäßig entfernt werden, doch mit einer Bürste oder einem Schwamm kommt man hier wirklich nicht weit, außer man zieht es in Betracht tagelang daran zu schrubben.

Wie schon gesagt, hatten wir schon vieles ausprobiert und nichts davon hat die Arbeit nennenswert erleichtert. Bei vielen funktioniert Essigessenz sehr gut, doch die Dämpfe davon verträgt nicht jeder so ohne weiteres. Natron wurde uns auch empfohlen, hatten wir aber nicht hier und so versuchten wir einen weiteren Tipp… Waschmittel – ganz einfaches in Pulverform.

Also zuerst mal heißes Wasser in die Wanne gefüllt, so daß der Boden gerade mal bedeckt ist und dann einen Messbecher Waschmittel gleichmäßig verteilen. Das Ganze ein wenig einwirken lassen und dann dem Urinstein mit einer Spachtel auf den Leib gerückt.

[responsive_youtube B7XpPe0cqrg norel]

Zum Schluß die Wanne noch gründlich ausspülen und fertig.

Käfigwanne reinigen

Sieht doch wieder ganz gut aus und war halb so anstrengend als sonst.

Natürlich fällt der Dreck damit nicht von alleine ab und wie „leicht“ es geht, hängt auch davon ab, wieviel Urinstein sich schon gebildet hat, aber ein Versuch ist es allemal wert. Im übrigen kann es bei sehr dickem Belag hilfreich sein, ihn zwischendurch nochmal ein wenig aufweichen zu lassen.

Danke Clarissa v. A. für Deinen Tipp!