Aquarium Juwel Rio 240

Hier möchten wir Dir gerne unser Juwel Rio 240 Aquarium vorstellen. Es beheimatet verschiedene Salmler, Schmerlen, Welse und Zwerggarnelen, die größtenteils aus Abgaben oder aus Übernahmen unseres örtlichen Tierheims stammen und oft nicht mehr zu vermitteln sind, weil sie keiner will u.a. da sie schon sehr alt, nicht besonders kräftig gefärbt sind oder sie das ein oder andere kleinere Handycap haben. Man könnte also sagen, daß dieses Aquarium eine Art Fischasyl ist. Selbstverständlich achten wir auch darauf, daß alles so gut es geht zusammenpasst – was bisher bestens klappt. Bei der Einrichtung haben wir Wert darauf gelegt, daß neben viel freiem Schwimmraum auch gut Rückzugsmöglichkeiten gegeben sind und setzten zudem sehr pflegeleichte Pflanzen ein.

Das Aquarium steht auf dem dazu passendem Juwel 121 SB Unterschrank in gleicher Farbe wie das Becken – in schwarz. Für die Rückwand haben wir diesmal etwas anderes ausprobiert und sieht unserer Ansicht nach sogar sehr gut aus. Dazu nahmen wir eine ganz normale grau-schwarze Aquarienunterlegmatte, schnitten sie auf die Größe der hinteren Scheibe her und nagelten sie einfach an die Wand.

Daten des Juwel Rio 240 Aquariums

  • Maße 121x41x55 cm · 240 Liter
  • Filter Juwel Bioflow 3.0 mit 600 l/h bei 7 Watt
  • Heizstab Juwel 200 Watt
  • Abdeckung Juwel Multilux
  • Beleuchtung 2x 54 Watt T5 High-Lite Day 9000k, 1047 mm

» Besatz

  • Caridina multidentata | Amanogarnelen
  • Corydoras aeneus | Metall-, Black Venezuela Panzerwelse
  • Corydoras panda | Panda Panzerwelse
  • Gyrinocheilus aymonieri | Siamesische Saugschmerle gold
  • Hemigrammus erythrozonus | Glühlichtsalmler
  • Hyphessobrycon herbertaxelrodi | Schwarze Flaggensalmler
  • Pangio kuhlii | Dornaugen
  • Paracheirodon axelrodi | Rote Neon
  • Paracheirodon innesi | Neonsalmler
  • Neocaridina sp. | Neocaridina Mischlinge

» Einrichtung

  • Rückwand grau-schwarze Unterlegmatte
  • Bodengrund JBL Manado, Körnung 1-2 mm
  • Nährboden JBL Florapol
  • Lavasteine
  • Moorkienwurzel
  • Laub, Erlenzapfen
  • Seemandelbaumröhren

» Bepflanzung

  • Cryptocoryne balansae
  • Cryptocoryne beckettii und / oder C. beckettii ‚petchii‘
  • Cryptocoryne wendtii ‚grün‘
  • Cryptocoryne willisii
  • Fissidens fontanus
  • Hygrophila polysperma
  • Hygrophila polysperma ‚Sunset‘
  • Lomariopsis lineata
  • Hemianthus micranthemum
  • Sagittaria subulata

» In Betrieb seit

  • 10. Mai 2014

Am 10. Mai 2014 haben wir mit dem Aufbau und der Einrichtung des Aquariums begonnen. Nachdem der Dichtigkeitstest bestanden wurde, haben wir etwa 1/4 des vorher gut gespülten JBL Manado Bodengrunds mit dem JBL Florapol Nährboden vermischt, was dann mit dem restlichen Manado abgedeckt wurde. Danach setzten wir die Moorkienwurzeln und Pflanzen ein und befüllten das Aquarium vorsichtig mit leicht temperiertem Wasser.

Einige Tage später haben eine JBL ProFlora bio160 CO2 Anlage installiert und wiederum einige Tage später zog der erste Besatz ein, den wir dann langsam steigerten. Zwischendurch ersetzten wir ein paar Pflanzen gegen andere und stockten manche durch Ableger und Stecklinge auf.

Juwel Rio 240 · Mai 2014 bis Mai 2015

Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium
Juwel Rio 240 Aquarium

So lief das Aquarium bei regelmäßigen Pflegemaßnahmen – Wasserwechsel, Pflanzenpflege und so weiter – sehr zufriedenstellend genau ein Jahr, bis wir Ende Mai 2015 eine Umgestaltung vorgenommen haben. Die gesamten Vallisneria wurden entnommen, da diese einfach zu sehr wucherten und wir mit der Zeit nicht mehr wussten wohin mit den ganzen Pflanzen. Ebenso kamen die Echinodorus bleheri raus. Alle anderen Pflanzen wurden zurückgeschnitten, zum Teil auch neu gesetzt und es kamen ein paar neue hinzu. Das Grundlayout haben wir beibehalten und da wir die Umgestaltung im laufenden Betrieb vorgenommen haben, entschieden wir uns das Ganze auf mehrere Tage zu verteilen, damit die Fische nicht zu sehr gestresst werden.

Update 30.10.2015

Heute haben wir bei allen Aquarien mal wieder einen großen Wassertest durchgeführt und die Werte für dieses Aquarium wie folgt festgehalten:

KH 4 | pH 7,5 | NO2 0,025 | NO3 5 | NH4 <0,05 | Fe 0,02

Am pH Wert müssen wir mal ein wenig arbeiten, denn der wäre bei unserem Besatz unter 7 besser. Ansonsten passt der Rest ganz gut und es läuft auch garnicht schlecht in diesem Becken. Die Pflanzen wuchern nur so – wir kommen mit dem gärtnern kaum hinterher, weshalb wir auch überlegen, das Becken etwas pflegefreundlicher zu gestalten. Wir sind uns da allerdings noch nicht wirklich sicher, ob wir einfach nur ein paar Pflanzen austauschen oder ob wir das Aquarium nicht gleich mal komplett neu machen. Da aber nichts eilt, lassen wir uns mit der Entscheidung ausreichend Zeit und halten Dich natürlich auch auf dem Laufenden, sobald wir wissen was wir wie machen.

Update 06.11.2015

Heute haben wir mal ein paar Fotos von den Bewohnern gemacht, die wir in der nachfolgenden Slideshow zeigen möchten…

Caridina multidentata
Neocaridina davidi red fire
Paracheirodon axelrodi
Ancistrus sp.
Ancistrus sp.
Ancistrus sp.