pH Wert (Säuregehalt)Der pH Wert beschreibt den Säuregehalt des Wassers – genauer gesagt, in welchem Kräfteverhältnis die Säuren und Basen zueinander liegen und dieser ist neben der Wasserhärte und der Temperatur mit der wichtigste Wert für unsere Aquarienbewohner. Zudem hängen noch weitere Wasserwerte am pH-Wert, wie zum Beispiel Ammonium / Ammoniak sowie die Karbonathärte, welche weiterhin im Zusammenspiel den CO2 Gehalt bestimmen.

Wie wir in unseren vorherigen Berichten schon ein paar mal erwähnt haben, ist Wasser nicht gleich Wasser. Das trifft auf die Beschaffenheit der natürlichen Gewässer genauso zu, wie auf das was aus dem Wasserhahn kommt. Pflanzen und Wasserbewohner haben sich über eine wirklich sehr lange Zeit an die jeweiligen Gegebenheiten angepasst und daher sehen wir es doch als sehr wichtig an, nicht nur den Blick auf die passende Aquariengröße, Einrichtung, Ernährung, Vergesellschaftung und allgemeine Pflege zu legen, sondern ihnen auch annähernd die Wasserwerte zu bieten, wie sie sie aus der Natur gewöhnt sind, damit einem langen, gesundem Leben möglichst nichts im Wege steht.

weiterlesen

So ziemlich jeder dürfte wohl schon mal einen dunstigen, öligen, schmierigen Belag an der Wasseroberfläche seines Aquariums gehabt haben, wobei gerade Anfänger sich fragen, was das ist, woher das kommt und wie man es wieder los wird.

Hierbei handelt es sich um eine sogenannte Kahmhaut – ein Biofilm aus Bakterien und Algen und von dieser möchten wir im nachfolgenden Beitrag ein wenig berichten.

An der Wasseroberfläche, also der Grenzfläche zwischen Wasser und Luft, sammeln sich verschiedene Feststoffe aus der Umgebungsluft an, wie unter anderem feinste Staubpartikel, welche aufgrund ihrer Dichte sowie der Oberflächenspannung des Wassers nicht untergehen, aber auch diverse andere Stoffe, die leichter als das Wasser sind, jedoch nicht in die atmosphärische Luft übergehen können. Diese Kombination plus viel Licht, Sauerstoff (O2) und Kohlendioxid (CO2) lässt einen ganz besonderen Lebensraum für unterschiedliche Mikroorganismen / Bakterien und Algen entstehen. Gute Stichwörter hierzu wären Neuston und Pleuston.

Normalerweise stellt das alles absolut kein Problem dar, denn das ist ganz normal und die Bakterien sowie die Algen sind sehr nützlich. Ist doch eigentlich sehr gut, wenn anfallende Stoffe verarbeitet werden, doch es kann auch mal zuviel werden…

weiterlesen

Nachwuchs Andinoacara rivulatusWas gibt es schöneres, als ein tolles Aquarium zu haben in dem sich Fische, Krebse und Co. vermehren. Den Nachwuchs aufzuziehen und heranwachsen zu sehen, ist doch einfach wunderbar, interessant und auch faszinierend. Da haben nicht nur Kinder ihre wahre Freude daran.

Doch was ist, wenn das Aquarium dadurch über kurz oder lang arg überbesetzt ist und man keine weiteren Becken und auch kein größeres Aquarium stellen kann? Ein schwieriges Thema, über das schon oft heiß diskutiert wurde.

Da auch wir über die Jahre hinweg mehrmals von verschiedenem Nachwuchs regelrecht überschwemmt wurden, möchten wir in diesem Beitrag auf das Thema Nachwuchs ein wenig eingehen und dabei unsere Erfahrungen sowie ein paar Tipps einfließen lassen.

weiterlesen

Immer wieder lesen wir wegen irgendeiner „Plage“ Fische, Krebse und dergleichen einzusetzen. Sehr beliebt dabei sind gegen Würmer aller Art diverse Lebendgebärende wie Guppys oder auch Labyrinthfische. Gegen Schnecken würden Krebse, Kugelfische und Schmerlen helfen und bei Algen, allgemein belegten Aquarienscheiben oder bei Baktrienrasen wären verschiedene Harnischwelse und Napfschnecken gut.

Solche „Empfehlungen“ können jedoch gewaltig nach hinten losgehen und darauf möchten wir in dem nachfolgenden Bericht ein wenig eingehen…

weiterlesen

Wir freuen uns sehr, daß Ivan Mikolji mit seiner Videoreihe WILD AQUARIUM in die fünfte Runde geht. Wie in den vorherigen Videos wird auch hier ein Aquarium mitten in der Natur eingerichtet, mit Bodengrund, Dekoelementen und Fischen, welche eben vor Ort vorkommen.

Nachdem bereits verschiedene Salmler, Zwergbuntbarsche und Welse das Thema waren, so sind die Stars diesmal zwei unserer Lieblingsfischarten und zwar zum einen Metallpanzerwelse Corydoras aeneus und zum anderen Wildguppys Poecilia reticulata.

Fernando Chan sets up a Wild Aquarium in the Guaquira River, Venezuela, using only what he finds in nature.
|– Ivan Mikolji

Quelle: Youtube · Ivan Mikolji · Wild Aquarium 5 · www.youtube.com/watch?v=tR4U3QaJLT0

WILD AQUARIUM 1 | WILD AQUARIUM 2 | WILD AQUARIUM 3 | WILD AQUARIUM 4